Linden reloaded

Nach der samstäglichen Enttäuschung bot sich heute die zweite Chance für Linden: da eine Kollegin Nachmittagskaffee dort vorgeschlagen hatte, nutze ich den Sonntagnachmittag, um mir einige Häuser anzuschauen, in denen Mietswohnungen inseriert waren. In der Minister-Stüve-Straße handelte es sich leider um das einzige hässliche Haus in einer an sich schönen und gutgelegenen Straße direkt am Schwarzen Bären. Auch das Haus in der Otto-Wels-Straße war nicht besonders attraktiv, trotz guter Lage. Die Bethlehemstraße ist wirklich sehr schön, auch das Haus, dafür ist die Lage etwas ungünstig. Da ich keine Eile habe, eine neue Wohnung zu finden, halte ich vorläufig noch an meinen hohen Ansprüchen fest.

Angesichts des sonnigen Wetters waren alle Lindener Cafés voll, weshalb wir Glück hatten, in der anvisierten Menagerie noch Platz zu finden. Leider war der dortige Service diesen Andrang wohl nicht gewohnt, so dass das Café außer einem wirklich schönen Ambiente zumindest heute nicht viel mehr zu bieten hatte…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: