Den Faden verloren

Eigentlich ist der Rote Faden, der quer durch Hannovers Innenstadt zu touristischen Sehenswürdigkeiten führt, eine tolle Idee. Leider ist er – wie ich letzten Samstag mit meinem Besuch aus der alten Heimat erfahren musste – an vielen Stellen verblasst oder sogar unterbrochen. Und zwar natürlich just in den Gegenden, in denen ich mich noch nicht so auskenne. So mussten wir ein paar mal improvisieren und auf eigene Faust eine Richtung einschlagen.

Für’s nächste Mal werde ich mir dann doch die dazugehörige Broschüre besorgen – und zur Vorbereitung gibt’s den Faden jetzt auch interaktiv im Netz. Toll gemacht und empfehlenswert!

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

Eine Antwort to “Den Faden verloren”

  1. Das bloggende Hannover » Blog Archiv » Rückblick März 2009 Says:

    […] Und nicht nur in Hinblick auf die von Image-Werbern vielgelobte Fahrradfreundlichkeit Hannovers ist der rote Faden verloren gegangen. Wenigstens werden an einem Tag im Jahr kostenlose Umarmungen angeboten, was ein gewisser […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: