Dauernd provisorisch

„Das Provisorium (umgangssprachlich auch „Provi“; von lat. provisio, „Vorsorge“) bezeichnet eine für den vorübergehenden Zweck eingerichtete Sache, wobei die zeitliche Beschränkung des Gebrauches von vorne herein fest gelegt wird.“ [Wikipedia]

Das Provisorium, das der Zahnarzt Montag abend eingesetzt hat, sollte eigentlich eine Woche halten, bis dann die richtige Teilkrone in den Backenzahn links unten eingesetzt wird. Blöd, dass sie direkt beim dienstäglichen Frühstück zerbrach. Das Dienstag morgen eingesetzte Provisorium überlebte dann das Mittag-, aber nicht das Abendessen. Heute morgen folgte darauf der nächste Zahnarztbesuch, bei dem das wiedereingesetzte Provisorium direkt wieder rauskam.
Da aller guten Dinge drei sein sollen hoffe ich, dass der anschließende vierte Versuch jetzt von (zumindest vorgesehener) Dauer sein wird. Drei Tage Zahnarzt in Folge reichen mir – und die jeweils erforderliche Entfernung von Zementresten am offenen Zahn mit einem Scaler ohne Betäubung ist auch kein toller Auftakt eines Tages…

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: