In Bausch und (Leine-)Bogen

Walle, Walle„Ja, ist denn schon der 1. April?“ fragte ich mich wirklich, als ich vor einigen Tagen folgende Überschrift las: 

Hannover soll einen riesigen Freizeitsee erhalten“

Auch nach Lektüre des Artikels konnte ich nicht glauben, dass dieses gigantomanische Projekt ernst gemeint sein soll. Die FolgeArtikel der letzten Tage zeigen aber das Gegenteil. Und einige Hannoveraner scheinen die Hoffnung zu hegen, dass ihre Stadt mit Hilfe dieses Drei-Schluchten-Damms aus der sprichwörtlichen Mittelmäßigkeit entkommen kann.

Aber viele weitere Worte zu diesem Projekt kann ich mir sparen – beim Nachtlicht ist schon alles gesagt worden…

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: