Posts Tagged ‘Herrenhausen’

Eislauf im Georgengarten

17. Dezember 2012

Erstaunlich! Die Eislaufszene auf dieser schönen historischen Postkarte sieht aus als würde sie in unserem wunderschönen örtlichen Georgengarten stattfinden.

 

Herrenhäuser Tempel

24. August 2010

Eckpavillon im Großen Garten

Leibniztempel im Georgengarten

Kleines Fest

22. Juli 2010

Das erste mal beim Kleinen Fest im Großen Garten – statt vieler Worte einfach zwei Bilder, die die dortige Stimmung repräsentieren sollen: von Musik, Comedy und Akrobatik bis Poesie pur.

Ich werde nächstes Jahr auf jeden Fall wieder versuchen, Karten zu bekommen!

Ganz großer Garten

10. Juni 2010

Ich bin sehr froh, dass ich mich trotz Rückenschmerzen gestern abend noch auf den Weg zu den Kunstfestspielen Herrenhausen gemacht habe. Der Rücken hat es mir zwar tatsächlich nicht gedankt, aber dafür konnte ich nicht nur ein vorzügliches Konzert eines der besten Orchester für alte Musik genießen, sondern auch erstmalig das Galeriegebäude von Innen bewundern und vor allem den Großen Garten in der Dämmerung – inclusive Wasserspiele, Beleuchtung und Musikuntermalung. Einfach traumhaft!

Kaffee statt Kieser

14. Juni 2009

Blöd, wenn man vor dem Konzert in den Herrenhäuser Gärten noch schnell trainieren gehen will, und einem erst kurz vor dem Studio einfällt, dass es sonntags ja schon um halb sieben schließt. Noch blöder, wenn man dann um punkt sechs an der Tür die Öffnungszeiten sieht, die einen darüber aufklären, dass sonntags sogar schon um 18 Uhr Schicht ist. Uns so richtig blöd ist, wenn es just in dem Moment anfängt zu regnen, so dass man die nun unfreiwillig gewonnene Zeit auch nicht mit einem Spaziergang durch den Großen Garten totschlagen mag.

Wenigstens gibt es rund um die Oper reichlich Kaffeebars, die sonntags geöffnet sind und überdachte Außenplätze haben. Und mit einem Latte Macchiato und einer Baumkuchenspitze dem Regen, dem (sonntags zugegebenermaßen sehr bescheidenen) städtischen Treiben und dem Ein- und Ausgehen am Bühneneingang der Oper zuzuschauen ist ja auch nicht unbedingt die allerschlechteste Beschäftigung bei einem sonntäglichen Regenschauer. Vor allem wenn man danach in die falsche Bahn steigt und froh ist, doch noch genug Zeit für den Weg nach Herrenhausen zu haben…

Statt Reisen 2

1. August 2008

Neben dem Maschsee sind die Herrenhäusert Gärten wohl die bekannteste Attraktion Hannovers. Deshalb bot die Firma nach der Innenstadt-Rallye auch eine solche durch die Gärten an. Diesmal war ich schlauer und nahm meine Kamera mit, das Ergebnis kann unten begutachtet werden.

Leider war die Rallye nicht so von Erfolg gekrönt wie die letzte: gehörte ich damals zum Gewinner-Team, so belegte meine Frauschaft (mit mit als einzigem Mann und Neu-Hannoveraner) nur den zweiten Platz – von Hinten…
Das wurde aber mehr als wettgemacht durch die Tour durch diese wirklich traumhaften Gärten, die ich mit Sicherheit noch des öfteren aufsuchen werde.

Herrenhäuser Rallye