Posts Tagged ‘Zitat’

Hannover im Zitat 4

15. Dezember 2009

Gerade eben bei Stromberg gehört:
„Stromberg ist irgendwie wie Hannover. Wenn man aus New York kommt, ist es natürlich Scheiße, aber wenn man aus Botswana kommt, ist es gar nicht so schlecht…“

Advertisements

Lokalpatriotismus

1. Oktober 2008

…gibt’s ja doch in dieser Stadt:

(via)

(Die Location,wo dieses Graffito zu finden ist, scheint ziemlich cool zu sein und muss unbedingt noch ausprobiert werden!)

Hannover im Zitat 3

27. Juli 2008

Nee, wat is dat schön in Hannover!

D.B. und O.D., Neubürger

Hannover im Zitat 2

21. Juli 2008

Hanover. Was für ein Wort! Kundigen wird der Mund trocken, ihr Magen zieht sich zusammen, das Blut fällt ihnen aus dem Gesicht direkt in die Füße.

Wiglaf Droste

Hannover im Zitat 1

15. Juli 2008

Die Hannoveraner sind die Bewohner einer Stadt, einer Großstadt. Hundekrankheiten bekommt der Hannoveraner nie. Hannovers Rathaus gehört den Hannoveranern, und das ist doch wohl eine berechtigte Forderung. Der Unterschied zwischen Hannover und Anna Blume ist der, daß man Anna von hinten und von vorne lesen kann, Hannover dagegen am besten nur von vorne. Liest man aber Hannover von hinten, so ergibt sich die Zusammenstellung dreier Worte: „re von nah“. Das Wort „re“ kann man verschieden übersetzen: „Rückwärts“ oder „zurück“. ich schlage die Übersetzung „rückwärts“ vor. Dann ergibt sich also die Übersetzung des Wortes Hannover von hinten: „Rückwärts von nah“. Und das stimmt insofern, als dann die Übersetzung des Wortes Hannover von vorn lauten würde: „Vorwärts nach weit“. Das heißt also: Hannover strebt vorwärts, und zwar ins Unermeßliche. Anna Blume dagegen ist von hinten wie von vorne: A-N-N-A.
(Hunde bitte an der Leine zu führen.)
Kurt Schwitters