Posts Tagged ‘Biergarten’

Sonnentag am Rhein

6. Juli 2009

Schützenausmarsch in Hannover, CSD-Parade in Köln – es war viel los an Rhein und Leine. Stattdessen habe ich den sonnigen Tag bei einem üppigen Büffet in einem schattigen Biergarten mit lieben Freunden und vielen Kleinkindern direkt am Rhein verbracht – was für ein schöner Sonntag!

Advertisements

Jubiläum

24. Juni 2009

Gestern war es genau ein Jahr her, dass ich nach Hannover gekommen bin. Unglaublich, wie die Zeit vergeht…
Dieses Jubiläum wurde mir ein paar Bieren am Lister Turm gefeiert, den ich erstmalig zu Fuss aufsuchte (unglaublich, wie nah der an meiner neuen Wohnung ist!) und wieder genau an dem Tisch saß, an dem ich zu Anfang meines hannoverander Daseins auch schon ein unvergessliches EM-Spiel verfolgt hatte.
Vielleicht der Beginn einer schönen Tradition?

Hase und Igel

15. April 2009

Kann man eigentlich in dieser Stadt in keinen Biergarten gehen, ohne auf Kollegen zu treffen?
Gestern
, und Heute schon wieder – die List ist überschwemmt von Versicherungsangestellten…

Aller Guten Dinge sind drei

25. Juli 2008

Nach zwei Tagen mit wenig Schlaf und zu viel Alkohol hatte ich ja eigentich am Freitag mal etwas kürzer treten wollen – aber erstens kommt es anders, und zweitens…

Die Verabredung mit den Kollegen zum Weinfest stand, und ich hatte ja nicht ahnen können, dass ich schon am Vorabend selbiges ausgiebig besucht haben würde. So mussten also weitere onologische Studien betrieben werden, und diverse Flaschen fanden in unserer schließlich sechsköpfigen Gruppe dankbare Abnehmer.

Danach hatte der Ur-Hannoveraner Kollege und Initiator eine Party in der Cumberlandschen Galerie angekündigt, auf die ich aufgrund der vielversprechenden Lokalität schon gespannt war. Leider standen wir vor verschlossenen Türen, so dass wir auf den ebenfalls sehr schönen Biergarten im Innenhof ausweichen mussten.

Und wo wir schon mal dabei waren, zogen wir gleich weiter ins berüchtigte Steintorviertel, wo die erste Lokalität grausam war, die zweite schon besser, und die dritte (und zwischendurch die vierte) auf einhellige Begeisterung stießen.

War wieder nix mit ruhigem Abend – beim Heimkommen konnte ich direkt meine Zeitung mit hochnehmen (und mich am nächsten Morgen Mittag wundern, wie sie auf den Küchentisch kommt). Völlig unbekannt für mich war, dass im Hannoveraner Nachtleben Beweisfotos aufgenommen und sogar ins Netz gestellt werden…

EM am Lister Turm

26. Juni 2008

Manchmal macht man sich völlig zu Unrecht schlechte Laune. Selbige hatte ich gestern den ganzen Tag, weil der wolkige Himmel doch sehr nach Regen aussah und ich die Kollegin, mit der ich im Biergarten EM gucken wollte, zwecks Befragung nach Alternativen nicht erreichen konnte.

Dann aber klarte plötzlich der Himmel auf, es wurde sonnig und warm, und nach einem kurzen Spaziergang durch die Eilenriede  stand ich plötzlich am Lister Turm , wo ich prompt auf nette Kollegen traf (auch ohne Verabredung). Currywurst, Bier, ein Stuhl und reichlich Mitgucker waren gesichert und sorgten zusammen mit einem spannenden, erfolgreichen Spiel für einen schönen Abend.

Anbei zwei Bilder, die die Facetten des Abends illustrieren: